Uli meistert die 35 km Bodensee-Dreiländerquerung

Uli habe ich voriges Jahr kennengelernt. Nach meinem Vortrag bei Skinfit fragte er mich, ob ich ihn mental auf sein großes Projekt „Bodensee-Dreiländerquerung“ vorbereiten würde. Mentales Training ist leider noch unterschätzt. Den Kopf, so wird häufig noch angenommen, muss man nicht trainieren, der schafft das von alleine. Uli ist ein sehr guter Schwimmer und sicher mental auch ohne unsere Zusammenarbeit schon stark gewesen, aber gerade bei langen Ausdauerbeanspruchungen kommen irgendwann die Momente, in denen es für jeden nahe liegt, aufzugeben.

rookieSwim

Uli hat es geschafft, durchzuhalten und nicht nur das! Sein Video, das von der Überquerung gemacht wurde, hat mich sehr berührt, denn er beschreibt dabei auch eine mentale Technik, die wir gemeinsam durchgespielt haben. Es gab einige Techniken und Methoden, die wir im Zuge des Coachings ausprobiert und trainiert haben, was dann am Tag X vom Sportler genutzt wird, ist zum Teil auch situativ bedingt.

Mir bleibt nur zu sagen, wie sehr ich mich über Ulis Leistung freue. Ich bin vor einiger Zeit selbst im Bodensee geschwommen (trainingsbedingt) und das unruhige Wasser ist kraftraubend. Das dann 35 Kilometer durchzuhalten, ist mental und körperlich unglaublich intensiv. Oder wie Uli es beschreibt:

So hart habe ich in meinem ganzen Leben noch nie gekämpft – dagegen waren die vorangegangenen Schwimm-Events und Wettkämpfe wahrlich ein Kindergeburtstag oder Ponyhof. Hier der Link zu meinem Youtube-Video: mein über 14 Stunden langes Schwimmen ist nun auf 8 Minuten komprimiert – Ihr könnt im Video durchaus meine Höhen und Tiefen hautnah miterleben:

[youtube id=“MO05Aq1PaIk“ width=“500″ height=“350″ autoplay=“no“ api_params=“&rel=0″ class=““]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.