„Das glaube ich einfach nicht!“ #starwars

„Darum, darum versagst du“, sagt Meister Yoda zu Luke Skywalker in Star Wars: Das Imperium schlägt zurück.

Die Story dahinter (vgl. Youtube-Link): Nachdem Luke es nicht schafft, das Raumschiff aus dem Morast von Dagobah zu bergen, ist er frustriert. Meister Yoda greift schließlich ein. Er schafft es – trotz seiner geringen Größe – das Raumschiff aus dem Sumpf zu heben. Da sagt Luke: „Das glaube ich einfach nicht!“ Und sein Lehrer und Mentor sieht genau das als Grund für Lukes Versagen: „Darum, darum versagst Du.“
„„Das glaube ich einfach nicht!“ #starwars“ weiterlesen

Über Glück und Leistungsschweine

Wie cool ist das denn? So hammermässig schön fühlt sich das an, wenn wir unser Ziel erreicht haben. Dann werden endogene, das heißt körpereigene, Opioide freigesetzt. Wir schütten Endorphine aus und andere Botenstoffe wie das „Bindungshormon“ Oxytocin. Das führt zu Glücksgefühlen! Diese haben positive Effekte auf das Ich-Gefühl, die Laune und die Lebensfreude. Sie vermindern Schmerzempfindlichkeit und stärken sogar unser Immunsystem. Die beständigsten Glücksgefühle entstehen wohl immer dann, wenn wir im Flow sind, also Tätigkeiten nachgehen, in denen wir völlig aufgehen.

„Über Glück und Leistungsschweine“ weiterlesen