Sauwetter! Macht nichts, ich hab 4 Tipps, die von innen und außen wärmen

Tipp 1: Chili ist super für den Stoffwechsel und heizt Euch richtig ein!

Probiert doch mal einen würzigen Guacamole-Salat aus. Da ist die entzündungshemmende Chili drin, die auch gut für die Atemwege und zur Vorbeugung von Herz-Kreislauferkrankungen ist. Ich habe Euch ein Rezept rausgesucht, das gleich noch den Geheimtipp für alle Läufer enthält: die Avocado. Sie liefert Nährstoffe wie Vitamin A, C und B-Vitamine sowie mehr als ein Dutzend Mineralstoffe, darunter Kalzium, Kalium, Eisen und Phosphor.

Zutaten fjonathan-niederhofferür den würzigen Guacamole-Salat (für 3 Portionen):

4 Avocados

2 ½ EL Limettensaft

1 Knoblauchzehe, gehackt

1 Chili mit Kernen, fein gehackt

Nach Bedarf etwas Zwiebel dazu geben (fein gehackt)

1 Tomate, gewürfelt

Avocados zerdrücken (evtl. mit Mixstab) und Limettensaft, Knoblauch, Chili und Zwiebel dazugeben. Gut verrühren, mit Tomatenwürfeln bestreuen und futtern.

Quelle:
Das Paläo-Prinzip der gesunden Ernährung im Ausdauersport

 

Tipp 2: Mein aktueller Liebling ist der Ingwer/Orangensaft-Trunk!

A photo by Dominik Martin. unsplash.com/photos/JYFmYif4n70Dieses leckere Getränk habe ich neulich in meinem Lieblingscafé getrunken und daheim kann ich nicht mehr aufhören, es selbst zu mixen. Ingwer tut Deinem Immunsystem gut, denn es fördert die Bildung eines der wichtigsten Antioxidans in Deinem Körper, das unterstützt die Abwehr von Krankheiten. Außerdem kann Ingwer Dein Muskelkater deutlich reduzieren! Angeblich stabilisiert und beruhigt Ingwer auch den Magen. Vielleicht ist das die Erklärung, warum beim All you can eat-Sushi immer der Ingwer als erstes weg ist 😉

Zutaten für mein aktuelles Lieblingsheißgetränk: Der Ingwer/Orangensaft-Trunk (für 2 Personen):

1 Liter    Wasser

1 Stück(e) Ingwerwurzel

4 Frische Orangen oder Orangensaft

Den Ingwer schälen und klein schneiden. Das Wasser aufkochen lassen, dann den Ingwer hinzugeben. Anschließend zwanzig Minuten ziehen, aber nicht kochen lassen.

Optional: In der Zwischenzeit 3 Orangen auspressen. Eine weitere Orange schälen und in 4 Scheiben schneiden.

Dann den Orangensaft hinzufügen. Ich mache etwa 2/3 Ingwertee zu 1/3 Orangensaft, das ist aber nach Belieben. Optional: Die Orangenscheiben in die Tassen dazugeben.

Quelle: selbst ausprobiert 🙂

 

Tipp 3: Wer beim längeren Lauf in den Unterzucker kommt, friert schneller. Ein Gel beugt vor!

avon-lauf_oktober-2016_10-km_v2Einfach ein kleines Gel in die Tasche stecken und beim langen Lauf als Reserve dabei haben bzw. vor dem Start einnehmen. Das ist besser als sich vor dem Lauf noch den Bauch mit zu viel Kohlenhydraten vollzuschlagen (Stichwort: Nutella-Brot. Erst wollte ich nur eines und dann waren es plötzlich drei…). Genau das passiert nämlich leicht, wenn wir abends gestresst von der Arbeit nach Hause kommen. Das Laufen oder Schwimmen mit vollem Bauch überhaupt keinen Spaß macht, weiß jeder, der es mal ausprobiert hat 😉

Ich wurde schon oft gefragt, welche Sportgels und Riegel ich empfehle und bislang war ich da immer etwas zurückhaltend. Dieses Jahr habe ich SPONSER Gels, Riegel und Getränkepulver in Training und Wettkämpfen getestet und bin sehr zufrieden. Ich vertrage es gut.

http://www.sponser.de/de-de/energy-kohlenhydrate/liquid-energy-plus-mit-koffein.html#

 

Tipp 4: Trainieren in der Sonne – jetzt buchen und vorfreuen!

Meine PartnerDu bist das miese Wetter jetzt schon leid, weil der Schweinehund grad viel lauter wird? Dann buch doch schon mal den nächsten Trainingsurlaub als Motivation! Ich bin erstmals in den letzten beiden Wochen im März als Mental Coach bei den Tribees dabei. Und noch sind die Flüge preislich ganz ok, aber Kanaren sind leider nie billig, also warte nicht zu lange.

TriBee hat sich als Ziel gesteckt, ein kleines, feines Trainingslager für die zu ermöglichen, die gute Preise und die kleine Gruppe suchen. Übrigens bieten die Tribees im Winter ein Trainingslager in Thailand an – auch das könnt Ihr buchen!

Organisatorisch und sportlich werden die Trainingslager von Torsten Neufeld geleitet. Seine langjährige Erfahrung als Triathlet und als Trainer ermöglichen es euch ein entspanntes, gut strukturiertes und auf das Wesentliche konzentrierte Trainingslager zu erleben. Wenn Ihr also Eure Grenzen nach oben verschieben wollt und oder einfach nur ein tolles Trainingslager erleben wollt, dann schaut doch mal auf www.tribee.de vorbei. Ich freue mich schon auf Euch und auf Fuerteventura! 🙂

Fotoquellen:

Foto 1: Jonathan Niederhoffer, www.unsplash.com

Fotos 2: Dominik Martin, www.unsplash.com

Foto 3: MK, alle Rechte bei www.freiwasser.com

Foto 4: Torsten Neufeld, www.tribee.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.