A winner is a dreamer who never gave up

Ein kleiner Rückblick auf bewegte Wochen.

Mein Team aus Mutmacherinnen

Gestern, der 14. Dezember 2017 hat mich sehr bewegt, daher will ich kurz davon erzählen.

Photo by Priscilla Du Preez on Unsplash

Viele meiner Klienten haben schon einiges in ihrem Leben gemeistert und kommen zu mir, wenn sie an einer Hürde oder mehreren Schwellen stehen, wo das Leben ihnen mal wieder schwere Aufgaben stellt, die sie diesmal nicht mehr alleine meistern können oder wollen. Oft ist es der Job, der dann nicht mehr glücklich macht, doch gleichzeitig laufen dann manchmal viele weitere Themen gar nicht mehr so ab wie erträumt. Da kommen eigene Krankheiten oder schwere familiäre Themen hinzu, das Selbstvertrauen sinkt und meist on top gibts kostenlos dazu auch noch partnerschaftliche Probleme.
„A winner is a dreamer who never gave up“ weiterlesen

Erfolg hat nur, wer etwas tut, während er auf den Erfolg wartet. (Season Recap 2016)

…sagte der schlaue  Thomas Alva Edison. Und genau das habe ich gemacht: ich habe das Jahr über soviel Zeit, Mühe und Kreativität in meine beruflichen Ziele investiert und als Ausgleich habe ich Triathlon gemacht. Und ich danke jedem von Euch, der/die mich bisher auf dem einen oder anderen Weg unterstützt hat. Ohne Euch – als Netzwerk, gute Freunde, Kooperationen und Klienten, die an einen glauben, geht es nicht. Wer als Selbstständiger überleben will, muss bereit sein, viel zu arbeiten und jeden Tag aus den Fehlern zu lernen. Die Belohnung lässt da oft erstmal auf sich warten. Daher ist Triathlon mein perfekter Ausgleich.
„Erfolg hat nur, wer etwas tut, während er auf den Erfolg wartet. (Season Recap 2016)“ weiterlesen

Bekennerschreiben.

1-Anton Repponen-003

 

Ich bekenne mich zum eigenständigen Denken. Seitdem ich Facebook auch aus beruflichen Gründen nutze, komme ich mit Menschen in Kontakt, die ich zuvor nicht gesehen habe. Mancher dieser Menschen schicken mir sofort, nach dem ich ihre Freundschaft angenommen habe, kitschige Fotos mit „Danke für deine Freundschaft“. Da springen Delphine im Sonnenuntergang, Rosen werden mir per Foto geschenkt und Teddybären auf die Facebook-Chronik gestellt. Genau daran merke ich aber, dass wir uns eben gar nicht kennen und wir keine Freunde sind: wir sind nur Menschen, die laut Facebook angeblich ähnliche Interesse oder gemeinsame Freunde / Bekannte haben und daher einander vorgeschlagen wurden. Inzwischen habe ich meine Chronik für Zugriffe gesperrt und nehme weniger Freundschaftsanfragen an.

Durch manche, der mir bis dahin unbekannten Menschen in meinem Facebook-Umfeld bekomme ich Sätze zu lesen, die mich umhauen.
„Bekennerschreiben.“ weiterlesen

Laufen trotz Asthma

2009 erhielt ich nach einer schwereren Erkrankung die Diagnose, dass ich bronchiales Asthma habe, das heißt, das Ausatmen fällt mir schwerer als anderen. Wer mich in einem Wettkampf mal sieht, hört das auch beim Ausatmen. Vermutlich wurde das Asthma durch die Krankheit ausgelöst, aber die Trichterbrust, so sagte man mir, würde das Asthmarisiko ohnehin erhöhen. Asthma, Trichterbrust, wie bitte? Ich wusste erstmal gar nichts dazu. Habe mit dem Lungenarzt sogar diskutiert, dass ich keine von den Sportlern bin, die sich freuen, wenn sie ein Asthmaspray nutzen dürfen. Ich weigerte mich also ein Spray zu nehmen.
„Laufen trotz Asthma“ weiterlesen

Vize-Deutsche Meisterin Altersklasse über die Mitteldistanz

Dieses Jahr war am 19. Juni die Challenge Heilbronn Austragungsort für die Deutsche Meisterschaft über die Mitteldistanz Triathlon. Meine engsten Vertrauten wussten, dass es mein Traum war, dort Vize-Deutsche-Meisterin zu werden. Warum Vize? Das hielt ich für realistisch bei dem starken Starterfeld. Mein Freund hatte mir aus Japan ein Daruma, ein kleines Wunschmännchen mitgebracht: beide Augen sind weiß und stehen für zwei offene Wünsche, erfüllt sich ein Wunsch, dann darf man einen schwarzen Punkt als Auge reinmalen…
„Vize-Deutsche Meisterin Altersklasse über die Mitteldistanz“ weiterlesen

4winner Interview mit Weltrekordlerin Astrid Benöhr. Sie war schneller als die Männer!

20_b1_bearbeitetAstrid Benöhr (Jahrgang 1957) ist Bergisch-Gladbacherin wie Heidi Klum. Und auch attraktiv, schlank und blond. Ansonsten gibt es doch einige Unterschiede:

Astrid ist eine Ausnahmeathletin. Sie hält einen „absoluten Rekord“, das heißt ihre Bestzeit im zehnfachen Ultra-Triathlon ist besser als der Männer-Weltrekord!

„4winner Interview mit Weltrekordlerin Astrid Benöhr. Sie war schneller als die Männer!“ weiterlesen